Sie sind nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Hugoo(26. März 2019, 07:24)

Katharina(24. März 2019, 16:01)

erichEL(20. März 2019, 16:18)

KerstinK(20. März 2019, 15:29)

Florian98(19. März 2019, 11:40)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Chat

Statistik

  • Mitglieder: 642
  • Themen: 17221
  • Beiträge: 17959 (ø 3,18/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hugoo

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Schul-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Baumann

Administrator

  • »Baumann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 709

Danksagungen: 1030

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. April 2019, 10:09

Bildungsurlaub—Bildungszeit—Bildungsfreistellung. Perspektiven für die politische Bildung

Der AdB verabschiedete im Jahr 2018 eine Stellungnahme zur Stärkung der politischen Erwachsenenbildung durch ein breiteres Angebot von Seminaren, die als Bildungsurlaub bzw. Bildungsfreistellung anerkannt sind (siehe Anhang). Es wurden die Probleme und Herausforderungen benannt, mit denen sich überregionale Träger wie z. B. Bildungsstätten und Bildungswerke bei der Konzipierung und Antragstellung auseinandersetzen müssen, wenn Teilnehmer*innen aus mehreren Bundesländern an den Seminaren teilnehmen sollen.  Die Tagung will sich mit diesen Herausforderungen befassen, Ideen zusammentragen und mit Verantwortlichen gemeinsam Überlegungen anstellen, wie Bildungsurlaub – Bildungsfreistellung – Bildungszeit zukünftig noch besser für die politische Bildung genutzt werden und wie die Erreichbarkeit von Erwerbstätigen durch Angebote der politischen Bildung erhöht werden kann.  Die Tagung richtet sich an Akteure der außerschulischen politischen Bildung, an Vertreter*innen in der (Bildungs-)Verwaltung und weitere Interessierte der Erwachsenenbildung/Weiterbildung.

Social Bookmarks