Sie sind nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Hugoo(26. März 2019, 07:24)

Katharina(24. März 2019, 16:01)

erichEL(20. März 2019, 16:18)

KerstinK(20. März 2019, 15:29)

Florian98(19. März 2019, 11:40)

Chat

Statistik

  • Mitglieder: 642
  • Themen: 17224
  • Beiträge: 17962 (ø 3,18/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hugoo

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Schul-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Baumann

Administrator

  • »Baumann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 709

Danksagungen: 1030

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. März 2019, 12:11

2. BIBB-Konferenz „The Economics of Vocational Education and Training: Markets - Institutions – Systems“

Die Arbeitsmärkte in vielen Industrieländern stehen vor großen technologischen und demografischen Herausforderungen. Digitalisierung, Vernetzung und Robotik verändern die Arbeitswelt und damit auch den Bedarf an Kompetenzen und Qualifikationen. Diese Entwicklungen gehen einher mit einer abnehmenden Zahl von Jugendlichen, die sich für eine berufliche Ausbildung interessieren, da ein großer Teil der Schulabgängerinnen und Schulabgänger in einem Studium die bessere Perspektive sehen. Darüber hinaus bestehen in vielen Regionen große Schwierigkeiten bei der Integration von Flüchtlingen und Personen mit einem Migrationshintergrund in den Arbeitsmarkt. Oft wird auf den wichtigen Beitrag der Berufsbildung hingewiesen, den sie für einen möglichst reibungslosen Übergang der Jugendlichen von der Schule in den Arbeitsmarkt leistet. Sie ermöglicht darüber hinaus den bereits im Arbeitsmarkt Beschäftigten ihr Wissen an sich ändernde berufliche Anforderungen anzupassen.Das BIBB lädt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Forschungsgebieten der Ökonomie der Berufsbildung ein, ihre neuesten empirischen und theoretischen Forschungsergebnisse auf der Konferenz vorzustellen und zu diskutieren.

Social Bookmarks