Sie sind nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Houldlat1971(2. November 2018, 15:22)

maheshdam(29. Oktober 2018, 13:23)

jamesso(27. Oktober 2018, 23:49)

palimpalim(27. Oktober 2018, 00:19)

nehanarkar73(23. Oktober 2018, 12:17)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Chat

Statistik

  • Mitglieder: 602
  • Themen: 16722
  • Beiträge: 17235 (ø 3,14/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Houldlat1971

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Schul-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Baumann

Administrator

  • »Baumann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 701

Danksagungen: 984

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. Juli 2018, 11:40

Deutungskompetenzen kindlicher Selbstbildungsprozesse

Eine qualitative Studie mit ErzieherInnen an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim, Holzminden, Göttingen Im Projekt werden Deutungskompetenzen von ErzieherInnen untersucht, um jene Faktoren genauer identifizieren und beschreiben zu können, die die Wahrnehmung kindlicher Selbstbildungsprozesse bzw. deren Reflexion durch das Fachpersonal in Kindertagesstätten strukturiert. Deutungsmuster als subjektive bzw. soziale Sinnzusammenhänge strukturieren die Wahrnehmung, um Orientierung im Alltagshandeln zu ermöglichen. Komplexe Bildungsweisen von Kindern werden in der Praxis von ErzieherInnen meist unterschiedlich wahrgenommen und interpretiert oder auch als solche gar nicht erkannt. Im Zusammenhang mit der Professionalisierungsdebatte ist von Interesse, in welcher Art und Weise Wissensformen zur Deutung kindlicher Bildungsprozesse genutzt werden und wie subjektive Deutungsmuster von ErzieherInnen entstehen bzw. reflektiert werden.  Das Projekt hatte eine Laufzeit von Oktober 2008 bis September 2011.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks