Sie sind nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

KorneliaGut(Gestern, 11:24)

acemindtech(10. Oktober 2018, 10:10)

TobiV(9. Oktober 2018, 18:58)

GinaP(6. Oktober 2018, 15:53)

Kermici(3. Oktober 2018, 22:22)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Chat

Statistik

  • Mitglieder: 594
  • Themen: 16632
  • Beiträge: 17097 (ø 3,14/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: KorneliaGut

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Schul-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Baumann

Administrator

  • »Baumann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 685

Danksagungen: 957

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. April 2018, 11:03

Oberschule oder Gymnasium - wie geht es in Bremen weiter nach der Grundschule?

Gegen Ende der Grundschulzeit gilt es zu entscheiden, welche weiterführende Schule das Kind zukünftig besuchen soll - die Oberschule oder das Gymnasium. Beide Schulformen bieten die Möglichkeit alle Schulabschlüsse inklusive des Abiturs zu absolvieren.Im ersten Halbjahr der vierten Klasse erhalten alle Eltern Informationsmaterial von der Bildungsbehörde Bremen zum Übergang von der vierten in die fünfte Klasse. Alle wichtigen Informationen sind in diesen Materialien für euch zusammengefasst. Zudem könnt ihr Beratungsgespräche in den Grundschulen und Informationsabende an den Oberschulen und Gymnasien wahrnehmen. Grundsätzlich ist es den Eltern vorbehalten zu wählen, welche Schule sie in ihrer Stadtgemeinde für ihr Kind aussuchen. Es gibt die Möglichkeit drei Wünsche anzugeben. Sind genügend Plätze an der vorrangig gewünschten Schule frei, wird das Kind dort aufgenommen, ist dies nicht der Fall, erfolgt ein geregeltes Aufnahmeverfahren.

Social Bookmarks