Sie sind nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

ArickSevern(29. Februar 2016, 11:39)

wilsonsmith(29. Februar 2016, 09:30)

hardi04(10. Februar 2016, 16:05)

urmel(28. Januar 2016, 17:11)

Literaturkoeln(30. Dezember 2015, 20:12)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Chat

Statistik

  • Mitglieder: 480
  • Themen: 14586
  • Beiträge: 14749 (ø 3,22/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ArickSevern

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Schul-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Baumann

Administrator

  • »Baumann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 857

Danksagungen: 433

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. Februar 2016, 11:31

Zusammenarbeit von Zivilgesellschaft und Kommunen in der Bildungspolitik

01.01.1998 - 01.01.1998, Berlin: Bildung ist längst keine rein staatliche Aufgabe mehr. Immer mehr wächst die Erkenntnis, dass die gesamte Gesellschaft ungeachtet der bestehenden Verantwortung von Land und Kommunen einen Beitrag für die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen leisten und die Rahmenbedingungen für deren aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben positiv gestalten muss. Dabei können Stiftungen und andere Akteure der Zivilgesellschaft wertvolle neue Impulse geben und über die Schaffung von Plattformen auch die Kommunikation und die Zusammenarbeit verbessern. Im Seminar soll daher vor allem der Frage nachgegangen und an praktischen Beispielen verdeutlicht werden, wie die bildungspolitische Zusammenarbeit zwischen Politik, Verwaltung und ehrenamtlich Tätigen auf kommunaler Ebene verbessert und daraus erwachsende Ergebnisse besser genutzt werden können.