Sie sind nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

skittlesproductions(14. Februar 2019, 07:05)

rfnihal(13. Februar 2019, 08:52)

OscarH(4. Februar 2019, 12:52)

Sunder Reddiar(3. Februar 2019, 11:28)

Schülerin(30. Januar 2019, 21:15)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Chat

Statistik

  • Mitglieder: 624
  • Themen: 16977
  • Beiträge: 17609 (ø 3,15/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: skittlesproductions

tornado2

Anfänger

  • »tornado2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

1

Freitag, 24. August 2018, 14:53

Wasserspender in der Schule: Finanzielle Herausforderung?

Hallo allerseits!

Unsere Schule möchte im kommenden Schuljahr eine "Trink mehr Wasser"-Aktion starten. Zu diesem Zwecke haben wir Cola & Co. von der Schule verbannt. In der Cafeteria wird nur mehr Wasser und Saft verkauft. Die Schüler dürfen auch nur mehr dies mitbringen.

Ich habe von anderen Schulen (mehrheitlich privat mit Öffentlichkeitsrecht) mitbekommen, die in jedem Stockwerke einige Wasserspender mit reinem Quellwasser stehen haben.
Habe mich mal erkundigt, wie viel diese Watercooler denn so kosten. Wie können sich das die anderen Schulen denn bitte leisten???

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

macinator

Anfänger

Beiträge: 21

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. August 2018, 13:13

Hey Tornado!

Von welcher Stadt reden wir denn hier?
Ich weiß beispielsweise, dass einige Anbieter die Wasserspender in Schulen spenden oder sponsern. Auch kleine Rabatte sind möglich.
Außerdem gibt es einige Schulen, in denen Wasserspender direkt vom Elternverein gefordert wird - dann müssen auch die Eltern dafür aufkommen. Aber mit einem Euro pro Schulkind kann man sich schon durchaus 1-2 Wasserspender pro Stockwerk leisten.

Es gibt von Anbietern wie Aqua Alpina auch regelmäßig Wettbewerbe, die das Wasser- und Trinkbewusstsein bei Kindern schon früh fördern möchten. Letztes Jahr haben sie dann einer Schulklasse solch einen Wasserspender mit dem dazugehörigen Abo geschenkt. :)

Wir haben einen im Lehrerzimmer - leider nicht in den Klassen. Es ist auf jeden Fall sehr praktisch, da der nächste Waschraum erst ein Stock tiefer ist. ^^

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Primus

Anfänger

Beiträge: 9

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. September 2018, 08:07

Cola & Co verbannt? Wie soll das denn gehen?

Was heißt denn "unsere Schule"? Arbeitest du etwa dort?

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

tornado2

Anfänger

  • »tornado2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. September 2018, 09:24

Cola & Co verbannt? Wie soll das denn gehen?


Ja, ich arbeite dort.

Das "Verbannen" wurde ganz einfach via Schulordnung umgesetzt. Da sowohl Eltern, Lehrer und Schulverwaltung für diese Regelung waren, war die Umsetzung auch ein leichtes.
Im Grunde dürfen die Schüler keine Softdrinks mehr von auswärts mitnehmen - sollte es doch passieren, haben wir Lehrkräfte nun das Recht die Getränke zu konfiszieren und Verwarnungen auszusprechen.

Außerdem werden im Schulbuffet und in den Getränkeautomaten eben keine Softdrinks mehr verkauft.

Natürlich wurde/wird das Ganze nicht einfach mittels striktem Verbot umgesetzt, sondern soll mittels eines Schulprojekts auch zu einem nachhaltigen Umdenken führen. :)
Es ist zumindest mal ein erster Versuch - also why not? :)



Hey Tornado!

Von welcher Stadt reden wir denn hier?
Ich weiß beispielsweise, dass einige Anbieter die Wasserspender in Schulen spenden oder sponsern. Auch kleine Rabatte sind möglich.
Außerdem gibt es einige Schulen, in denen Wasserspender direkt vom Elternverein gefordert wird - dann müssen auch die Eltern dafür aufkommen. Aber mit einem Euro pro Schulkind kann man sich schon durchaus 1-2 Wasserspender pro Stockwerk leisten.

Es gibt von Anbietern wie Aqua Alpina auch regelmäßig Wettbewerbe, die das Wasser- und Trinkbewusstsein bei Kindern schon früh fördern möchten. Letztes Jahr haben sie dann einer Schulklasse solch einen Wasserspender mit dem dazugehörigen Abo geschenkt.

Wir haben einen im Lehrerzimmer - leider nicht in den Klassen. Es ist auf jeden Fall sehr praktisch, da der nächste Waschraum erst ein Stock tiefer ist.


Vielen Dank für dein Input und die Empfehlung!

Ich habe die Infos und den Blogartikel jedenfalls meinem Kollegium weitergeleitet und diese haben sich auch schon mit aqua alpina in Verbindung gesetzt. :D

Wir werden in den kommenden Tagen einen Wasserspender zum Testen bekommen. Danach werden wir sehen, ob sich die Anschaffung mehrerer Geräte lohnt.


Grüße an euch beide!

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Samsemilia

Anfänger

Beiträge: 17

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Oktober 2018, 05:58

Hello!

Also ich kann dir aus meinen eigenen Erfahrungen sagen, dass es gar nicht so schwierig ist relativ günstige Wasserspender zu finden. Mitunter bekommst du ja vielleicht auch einen besseren Preis, wenn ihr eine größere Stückzahl abnehmt.

Allerdings kannst du dich ja unter Umständen auch mal erkundigen, ob es dafür von der Gemeinde etc. nicht auch eine Förderung für die Wasserspender gibt.

Wir haben unsere von der Jakob-Wassertechnik(www.jakob-wassertechnik.de/vorteile-wasserspender/wasser-wissen.html) und sind mit den Modellen sehr zufrieden.

Lg

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Xaviie

Schüler

Beiträge: 43

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. November 2018, 08:23

Hello!

Also auch für den Fall, dass der Wasserspender im ersten Moment vielleicht eine kleine Lücke in das Budget reißen könnte, kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass er dennoch lohnenswert ist und sicherlich eine bessere Alternative als beispielsweise Automaten mit Cola oder Red-Bull. Dadurch trägst du nämlich auch nachhaltig etwas zur Gesundheit deiner Schüler bei.

Ich würde mir an deiner Stelle auch mal diese Artikel hier aufmerksam durchlesen, eventuell macht es dir dann ja auch die Entscheidung pro Wasserspender für die Schule leichter.

Lg

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.