Sie sind nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

hoenni(Gestern, 15:32)

GrazyanaA(16. Oktober 2018, 08:00)

KorneliaGut(14. Oktober 2018, 11:24)

acemindtech(10. Oktober 2018, 10:10)

TobiV(9. Oktober 2018, 18:58)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Chat

Statistik

  • Mitglieder: 596
  • Themen: 16650
  • Beiträge: 17127 (ø 3,14/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: hoenni

MobbingDick

Anfänger

  • »MobbingDick« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. Mai 2018, 15:52

Wie spezialsieren auf die Traumstelle?

Hey,

mein Neffe möchte gern in Richtung Sprache, Kreativität und Kommunikation sich spezialisieren und in diesen Bereichen auch arbeiten. Er ist sehr redegewandt, kann gut mit Menschen und zeigt Empathie. Er hat zwar ein Studium der Indogermanistik abgeschlossen. Aber wie ihr euch vorstellen könnt, ist der Berufseinstieg nicht so einfach, da die Stellen in diesem Bereich sehr begrenz sind. Wie kann ich ihn unterstützen bei seinem Werdegang?

Merci :)

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Leseratte12

Anfänger

Beiträge: 9

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

2

Freitag, 18. Mai 2018, 14:32

Indogermanistik ist nun wirklich speziell. Zumal das in die Kategorie " damit kann man ja alles machen" fällt. Also von Kunst, Literatur bis hin zur Forschung... wobei es wohl ein typischer Forschungsberuf ist. Vergleichende Sprachwissenschaften eignen sich halt zu allem und auch zu nichts.
Vielleicht bietet sich noch eine Qualifikation zusätzlich an um im Berufsleben anzukommen? Bei Allgemeinbildung: Fernkurse und Fehrlehrgänge online buchen - SGD klingt Deutsch als Fremdsprache ganz gut. Klar, das ist jetzt auch die Frage ob er darauf lust hat? Aber ich finde es immer gut den Einstieg zu schaffen, danach kann man ja immer noch umschwenken und nach Interesse gehen.

Es haben sich bereits 3 Gäste bedankt.

Social Bookmarks