Sie sind nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

adventuregirl(7. Dezember 2016, 22:03)

Führer der vergessenen(15. November 2016, 13:38)

LinaV(10. November 2016, 14:03)

Dominik(23. September 2016, 08:32)

diana1712(19. September 2016, 07:21)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Chat

Statistik

  • Mitglieder: 490
  • Themen: 15046
  • Beiträge: 15213 (ø 3,18/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: adventuregirl

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Schul-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rainzer Manz

Anfänger

  • »Rainzer Manz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. Juni 2011, 07:41

Schutz-Software für Klassenraum in unserer Schule

Hallo,

ich weiß nicht, ob ich hier in der richtigen Katrgorie bin.

Wir suchen für unsere Schule eine Schutzlösung für unsere PCs im Unterrichtsraum.

Wir hatten damals in unseren alten PCs die PC-Wächter Karten im Einsatz, die aber nicht mehr mit unserer neuen Hardware mit Windows 7 zusammen laufen.

Die neue Lösung sollte wie auch der PC-Wächter die Festplatten der PCs beim hochfahren wieder in den Ursprungszustand versetzten, aber ohne zusätzliche Hardware. Wir haben bereits Lösungen wie BitDisk, HDGuard oder auch drive.keeper im Internet gefunden. Wer hat Erfahrungen mit den Produkten unter Windows 7 64 Bit?

Gibt es noch andere Festplattenschutz Lösungen auf Softwarebasis?

Vielen Dank für euere Rückmeldungen.

müller

Anfänger

Beiträge: 5

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. Juni 2011, 17:39

Guten Tag,

wir haben damals auch lange Zeit mit einer Hardwarelösung gearbeitet. Zunächst hatten wir den HDD Sheriff im Einsatz, danach den PC-Wächter.

Wir hatten für ein paar PCs in einer Medienecke den drive.keeper unter Windows 7 im Einsatz. Dieser hat bei uns die PCs leider recht langsam gemacht und wir hatten im Laufe der Zeit immer mehr Abstürze an diesen PCs. Oft konnten die PCs nicht mehr starten und mussten mit einem Image restauriert werden. Sie liefen dann mit aktiviertem Schutz ein paar Wochen, bis sie wieder ausgefallen sind. Wir haben uns dann wieder von dieser Lösung verabschiedet und arbeiten derzeit mit Images, die wir ab und zu wieder aufspielen.

Zukünftig wollen wir auch wieder eine Lösung zum Schutz der PCs einsetzen, haben uns aber auch noch nicht für eine neue Lösung entschieden. Wer also zu anderen Lösungen etwas beitragen kann, bitte dringend um Erfahrungswerte.

Viele Grüße
Jens Müller

Baumann

Administrator

Beiträge: 14 315

Danksagungen: 448

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. Juni 2011, 19:18

Guten Tag,

wir haben damals auch lange Zeit mit einer Hardwarelösung gearbeitet. Zunächst hatten wir den HDD Sheriff im Einsatz, danach den PC-Wächter.

Wir hatten für ein paar PCs in einer Medienecke den drive.keeper unter Windows 7 im Einsatz. Dieser hat bei uns die PCs leider recht langsam gemacht und wir hatten im Laufe der Zeit immer mehr Abstürze an diesen PCs. Oft konnten die PCs nicht mehr starten und mussten mit einem Image restauriert werden. Sie liefen dann mit aktiviertem Schutz ein paar Wochen, bis sie wieder ausgefallen sind. Wir haben uns dann wieder von dieser Lösung verabschiedet und arbeiten derzeit mit Images, die wir ab und zu wieder aufspielen.

Zukünftig wollen wir auch wieder eine Lösung zum Schutz der PCs einsetzen, haben uns aber auch noch nicht für eine neue Lösung entschieden. Wer also zu anderen Lösungen etwas beitragen kann, bitte dringend um Erfahrungswerte.

Viele Grüße
Jens Müller


Guten Tag Herr Müller, guten Tag Herr Manz

zu den anderen Lösungen kann ich selber nicht viel beitragen, da wir die aus der Praxis her nicht kennen.
Früher haben viele unserer Kunden Hardwarelösungen wie PC-Wächter von Dr. Kaiser eingesetzt.

Wir selber vertreiben den HDGuard als Softwarelösungen für einen Festplattenschutz. Den HDGuard gibt es schon über 10 Jahre und bislang ist mir selber nicht bekannt, dass dieser Schutz geknackt wurde. Geschwindigkeitseinbußen kenne wir so eigentlich auch nicht.

Ich biete Ihnen gerne eine kostenlose Teststellung an. Melden Sie können eine Demoversion hier im Forum im Download-Portal herunterladen.
Weitere Infos finden Sie auch unter www.hdguard.info

Mit freundlichen Grüßen

Richard Baumann

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

müller (28.06.2011)

müller

Anfänger

Beiträge: 5

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. Juni 2011, 08:34

Guten Tag,

wir haben damals auch lange Zeit mit einer Hardwarelösung gearbeitet. Zunächst hatten wir den HDD Sheriff im Einsatz, danach den PC-Wächter.

Wir hatten für ein paar PCs in einer Medienecke den drive.keeper unter Windows 7 im Einsatz. Dieser hat bei uns die PCs leider recht langsam gemacht und wir hatten im Laufe der Zeit immer mehr Abstürze an diesen PCs. Oft konnten die PCs nicht mehr starten und mussten mit einem Image restauriert werden. Sie liefen dann mit aktiviertem Schutz ein paar Wochen, bis sie wieder ausgefallen sind. Wir haben uns dann wieder von dieser Lösung verabschiedet und arbeiten derzeit mit Images, die wir ab und zu wieder aufspielen.

Zukünftig wollen wir auch wieder eine Lösung zum Schutz der PCs einsetzen, haben uns aber auch noch nicht für eine neue Lösung entschieden. Wer also zu anderen Lösungen etwas beitragen kann, bitte dringend um Erfahrungswerte.

Viele Grüße
Jens Müller


Guten Tag Herr Müller, guten Tag Herr Manz

zu den anderen Lösungen kann ich selber nicht viel beitragen, da wir die aus der Praxis her nicht kennen.
Früher haben viele unserer Kunden Hardwarelösungen wie PC-Wächter von Dr. Kaiser eingesetzt.

Wir selber vertreiben den HDGuard als Softwarelösungen für einen Festplattenschutz. Den HDGuard gibt es schon über 10 Jahre und bislang ist mir selber nicht bekannt, dass dieser Schutz geknackt wurde. Geschwindigkeitseinbußen kenne wir so eigentlich auch nicht.

Ich biete Ihnen gerne eine kostenlose Teststellung an. Melden Sie können eine Demoversion hier im Forum im Download-Portal herunterladen.
Weitere Infos finden Sie auch unter www.hdguard.info

Mit freundlichen Grüßen

Richard Baumann


Hallo Herr Baumann,

vielen Dank für den Hinweis. Ich habe mir den HDGuard runtergeladen und testweise installiert. Bisher läuft unser Testrechner soweit.

Die Updatefunktion für unseren Virenscanner und den Windows-Updates werden wir zusätzlich einmal einrichten. Bisher mussten wir die Updates immer von Hand machen und den PC-Schutz manuell anhalten. Das wäre schon eine große Erleichterung. :thumbup:

Ich melde mich dann mit unseren Testergebnissen.

Viele Grüße

Jens Müller

franzl

Anfänger

Beiträge: 1

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. Juli 2011, 14:39

Hallo Zusammen,

Wir haben seit ca. einem halben Jahr den PC-SHRIFF 2000 Softwarelösung im Einsatz, wir sind bis jetzt völlig zufrieden damit was uns für die Lösung entscheiden lies waren die folgenden Punkte.

Subsystem (Starte vor Windows)
Mehrere Systemzustände können gespeichert werden
Kein Neustart für Schutz Ein und Ausschalten.

Informieren könnt Ihr euch unter www.pc-sheriff.de müssten auch eine Testversion auf der HP haben.

Auf eine Hardware Lösung würde ich nichte mehr gehen sind einfach zu unflexibel wie wir festgestellt haben.

Grüße
Franzl

müller

Anfänger

Beiträge: 5

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 24. Juli 2011, 18:20

Guten Tag,

nachdem wir nun den HDGuard getestet haben, sind wir ganz zufrieden. Vor allen Dingen die Updatefunktion der PCs über Nacht klappt bei uns sehr gut. So werden Updates der Virenscanner und auch Microsoft-Updates über Nacht automatisch eingespielt. Die Einrichtung der Updates per Scripts ist zwar etwas kniffelig, aber nach ein paar Versuchen hat es nun doch geklappt. Hier wären vorgefertige Scripts für verschiedenen Systemem wünschenswert.

Wir haben ansonsten keine Abstürze oder auch Probleme mit der Performance der PCs festgestellt.

Nach dem Hinweis von Franzl haben wir auch kurz den pc-sheriff getestet. Hier waren wir aber von der Bedieneroberfläche schon etwas enttäuscht, da diese nicht logisch selbsterklärend ist wie ich finde.

Zudem hatten wir mehrere Abstürze der PCs nach der Installation mit aktiviertem pc-sheriff.

Hat sonst jemand Erfahrungswerte mit Schutzlösungen?

Viele Grüße
Jens Müller

nerdy

Anfänger

Beiträge: 1

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. August 2011, 14:12

Hallo,

ich kann mich der Aussage von Herrn Müller nur anschließen, allerdings muß ich seinen überaus positiven Erfahren bzgl. des hddguards widersprechen. Weder war der Support freundlich noch hilfreich! Und unsere eigentlichen Probleme (Bluescreen bei gleichzeitiger Installation einer Copy/Backupsoftware) konnten oder wollten nicht gelöst worden. Es kann natürlich sein, dass wir eine so spezielle Umgebung haben, dass es für so ein Nischenprodukt nicht einfach oder wirtschaftlich ist den Fehler zu beheben.

Wir haben in unserer frühen Phase der IT erst den Wächterschutz eingesetzt und sind damit recht gut gefahren, allerdings hätten wir bei jedem Generationenwechsel unserer PCs neue Karten kaufen müssen, was definitv dem Haushalt gesprengt hätte und auf lange Sicht sicherlich nicht wirtschaftlich gewesen wäre.

Unsere aktuelle Lösung kann ich nur empfehlen. Sie ist unabhängig von der Hardware und wird von Microsoft unterstützt (funktioniert natürlich nur in einer homogenen Umgebung).

Und das Beste ist, dass die Lösung kostenlos ist und es für alle Komponeten garantierten Support gibt.

Eine Anleitung findet man hier:
http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=24373

Das Problem ist halt der einmalige Aufwand bei der Installation, es setzt einige Kenntnisse vorraus! Wenn man es sich selbst nicht zutraut, sollte es von einem Fachmann problemlos realisierbar sein. Zur Not lieber einen Fachmann bezahlen, als Software die nicht kompatibel ist oder Karten die man beim nächsten PC wegschmeissen kann.

Unser System läuft seitdem fast WARTUNGSFREI, inkl. Updates von Virenscanner, Windows etc.

Beste Grüße euer Norbert Erdy.

müller

Anfänger

Beiträge: 5

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. August 2011, 17:11

Hallo,

ich kann mich der Aussage von Herrn Müller nur anschließen, allerdings muß ich seinen überaus positiven Erfahren bzgl. des hddguards widersprechen. Weder war der Support freundlich noch hilfreich! Und unsere eigentlichen Probleme (Bluescreen bei gleichzeitiger Installation einer Copy/Backupsoftware) konnten oder wollten nicht gelöst worden. Es kann natürlich sein, dass wir eine so spezielle Umgebung haben, dass es für so ein Nischenprodukt nicht einfach oder wirtschaftlich ist den Fehler zu beheben.

Wir haben in unserer frühen Phase der IT erst den Wächterschutz eingesetzt und sind damit recht gut gefahren, allerdings hätten wir bei jedem Generationenwechsel unserer PCs neue Karten kaufen müssen, was definitv dem Haushalt gesprengt hätte und auf lange Sicht sicherlich nicht wirtschaftlich gewesen wäre.

Unsere aktuelle Lösung kann ich nur empfehlen. Sie ist unabhängig von der Hardware und wird von Microsoft unterstützt (funktioniert natürlich nur in einer homogenen Umgebung).

Und das Beste ist, dass die Lösung kostenlos ist und es für alle Komponeten garantierten Support gibt.

Eine Anleitung findet man hier:
http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=24373

Das Problem ist halt der einmalige Aufwand bei der Installation, es setzt einige Kenntnisse vorraus! Wenn man es sich selbst nicht zutraut, sollte es von einem Fachmann problemlos realisierbar sein. Zur Not lieber einen Fachmann bezahlen, als Software die nicht kompatibel ist oder Karten die man beim nächsten PC wegschmeissen kann.

Unser System läuft seitdem fast WARTUNGSFREI, inkl. Updates von Virenscanner, Windows etc.

Beste Grüße euer Norbert Erdy.


Hallo Herr Erdy,

vielen Dank für Ihren Hinweis auf Steady State von Microsoft.

Das Tool von Microsoft Steady State hatte wir auch getestet, aber es bedarf wie sie schon schreiben entsprechende Fachkenntnisse. Wir sind an der Installation gescheitert. Zudem fehlen uns die ganzen wichtigen Hilfsmittel, die andere Lösungen mit sich bringen.

Von meiner Seite aus kommt also Steady State nicht in Frage, auch wenn es kostenlos ist, weil es als Schule für mich nicht handelbar ist und wichtige Funktionen fehlen.

Bezüglich des Supportes kann ich nicht viel negatives sagen, da wir bisher insgesamt nur gute Erfahrungen gemacht haben.


Viele Grüße
Jens Mülle

Baumann

Administrator

Beiträge: 14 315

Danksagungen: 448

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. August 2011, 10:36

Hallo,

ich kann mich der Aussage von Herrn Müller nur anschließen, allerdings muß ich seinen überaus positiven Erfahren bzgl. des hddguards widersprechen. Weder war der Support freundlich noch hilfreich! Und unsere eigentlichen Probleme (Bluescreen bei gleichzeitiger Installation einer Copy/Backupsoftware) konnten oder wollten nicht gelöst worden. Es kann natürlich sein, dass wir eine so spezielle Umgebung haben, dass es für so ein Nischenprodukt nicht einfach oder wirtschaftlich ist den Fehler zu beheben.
...
Beste Grüße euer Norbert Erdy.

Guten Tag Herr Erdy,

ich habe einmal bei uns in der Datenbank nachgesehen und ich konnte keine Support-Anfragen bezüglich des HDGuards finden. Auch das geschilderte Problem ist uns nicht bekannt.

Könnten Sie mir interessehalber per PN oder hier im Forum mitteilen, bei wem Sie HDGuard damals erworben hatten, welche Version Sie damals eingesetzt hatten und bei welchem Händler Sie Ihre Support-Anfragen gestellt hatten, wenn möglich mit Nennung des Kontaktpartners.

Wir sind stets bemüht, den Support und die Unterstützung zu verbessern. Allerdings hängt es oftmals davon ab, ob Sie bei einem Vertriebspartner des Herstellers gekauft haben oder bei einem einfachem Händler, der selber keinen Support anbietet und Probleme nicht weiterleitet.

Mit freundlichen Grüßen
Richard Baumann

Social Bookmarks