Sie sind nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Alaun1(Gestern, 07:43)

SteffanK(17. November 2018, 21:03)

subhash(17. November 2018, 04:03)

Houldlat1971(2. November 2018, 15:22)

maheshdam(29. Oktober 2018, 13:23)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Chat

Statistik

  • Mitglieder: 605
  • Themen: 16744
  • Beiträge: 17267 (ø 3,15/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Alaun1

Kippelkenny

Anfänger

  • »Kippelkenny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Danksagungen: 136

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. November 2018, 11:41

Lernen lernen

Dass es verschiedene Lerntypen gibt, wissen wir ja sicherlich alle.
Also, manche lernen am besten optisch und indem sie sich Grafiken machen, andere sprechen gerne mit sich selbst, nehmen es auf und hören es sich wieder an.
Das sind meiner Erfahrung nach die beiden verbreitetsten Typen, wenn ihr da andere Erfahrungen gemacht habt, könnt ihr das auch gerne schreiben!



Was ich mich nun aber weiterführend frage: Sind wir wirklich alle so verschieden? Oder ist jeder Mensch/ Schüler nicht auf eine gewisse Art und Weise der "optische Typ"?

Wenn nein, wie soll man einen Unterricht am besten gestalten?! Wie Schwerpunkte legen...?
Guten Morgähn

Leseratte12

Anfänger

Beiträge: 16

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. November 2018, 11:43

Ich denke, was man verstehen muss ist das man auch erstmal lernen muss wie man überhaupt lernt. Verstehst du was ich meine?
Ich lerne am besten indem ich die Thematik anderen Leuten erkläre und darüber spreche.
Nur auswendig lernen alleine bringt bei mir leider nicht so viel aber das können dann andere auch wieder sehr gut.

Und ja, ich denke schon das wir alle sehr verschieden sind, weil auch jeder andere Erfahrungen damit gesammelt hat. Das fängt wahrscheinlich
schon vor dem Kindergarten an, denke ich mal. Wie viel sich die Eltern auch mit ihren Kindern beschäftigen..

Am besten du schaust dir mal einige Methoden an ( How to Learn German efficiently: Step by Step Guide | Der Die Das-App ) und bist auch offen
für Neues. Und die Klasse auch nicht immer in eine Kategorie stecken! Am besten unterschiedliche Angebote machen damit Schüler wählen können und
so ihre Sparte finden können. Ist für dich etwas mehr Aufwand aber generell besser.