Sie sind nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

skittlesproductions(14. Februar 2019, 07:05)

rfnihal(13. Februar 2019, 08:52)

OscarH(4. Februar 2019, 12:52)

Sunder Reddiar(3. Februar 2019, 11:28)

Schülerin(30. Januar 2019, 21:15)

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Chat

Statistik

  • Mitglieder: 624
  • Themen: 16967
  • Beiträge: 17594 (ø 3,15/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: skittlesproductions

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Schul-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tornado2

Anfänger

  • »tornado2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. Juli 2018, 10:58

Präsenzschulung oder E-Learning?

Hallo!

Hab mal eine Frage zum Thema E-Learning bzw. wie ihr die Thematik Präsenzschulung vs. E-Learning seht. Bei uns im Schulalltag wird das immer mehr ein wichtiges Thema, dass wir Schülern neben dem normalen Unterreicht auch digitale Angebote machen. Einerseits um ein Bewusstsein für diese Technologie zu entwickeln, und andererseits um auszuprobieren, wie man manche Inhalte zusätzlich aufbereiten bzw. erweitern kann. Jetzt sind wir allerdings in der großen Diskussion, welche Inhalte das sein können bzw. wie die Inhalte definiert sein müssen, dass sie sich für ein E-Learning anbieten. Im Prinzip geht es einfach um die Frage, ab wann Inhalte zu komplex oder aufwendig sind, dass sie für E-Learning geeignet sind. In diesem Artikel wir das ebenfalls beschrieben, auch wenn es um ein etwas anderes Thema geht: https://www.teachtoprotect.de/praesenzsc…sus-e-learning/

Mich würde einfach mal interessieren, wie das Thema hier gesehen wird und wie ihr dazu steht. Bzw. ob es in euren Schulen ebenfalls solche Entwicklungen gibt und wie diese gehandhabt werden. Freue mich über eure Meinungen und Ansichten zu der Frage! :)

Grüße

Sumaher

Schüler

Beiträge: 57

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. Januar 2019, 19:28

Ich finde beides gut wenn ich ehrlich sein soll.
Ich meine wenn man sich dann schon für eine "Weiterbildung" entscheidet dann kann es doch egal sein ob es E-Learning ist oder eine Schulung.

Wir machen es auch immer auf verschiedene Art und Weisen und ich muss auch sagen, dass es wirklich super gute Informationen auch gibt die man sich ansehen kann.

Wir werden bald ein Meeting halten.
Da haben wir uns auch den meetingraum hamburg gefunden wo das ganze abgehalten werden wird.

Aber man kann es natürlich so machen wie man es am besten findet.

PaoloG

Anfänger

Beiträge: 8

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. Februar 2019, 13:02

Ich tendiere ganz klar zum E-Learning. Man muß die digitalen Möglcihkeiten nutzen, die man geboten bekommt. So habe ich mein Studium der Bioanalytik abgeschlossen. Wenn man es genau nimmt war ich nur zu einem Praktikum zum Thema Füllstandsmesswertanzeige, das ich hier gemacht habe, präsent. Der Rest lief online

OscarH

Anfänger

Beiträge: 3

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Februar 2019, 12:01

Prinzipiell bin ich ein Befürworter von E-Learning. Wenn es aber um das Studium geht, favorisiere ich ganz klar die Präsenzuni. Nur hier findet man Freund für das Leben und feiert die tollsten Parties

Social Bookmarks